Die ersten 3 im Goldbewerb

2. Jugend- und Hobbyturnier: Beachvolleyball beim VC St. Johann

“Gerade in diesen verrückten Zeiten müssen wir Zeichen setzen für unsere Kinder und Jugendlichen. Wir dürfen die Lust am Leben nicht verlernen!”, meint Peter Wallner, Obmann der St. Johanner Volleyballer.

Aus diesem Grunde veranstaltete der Verein am Samstag, 12. September das 2. Jugend- und Hobbyturnier im Jahre 2020 auf der JoeRASSic Beacharena am Goinger Badesee. 24 Teams traten an, 16 davon qualifizierten sich für den Goldbewerb und 8 spielten in der Silbergruppe.

Ergebnis Gold:

  1. Lotte Moons + Joe Hildebrand (VC St. Johann)
  2. Heidi Knoll + Christoph Stadler
  3. Sofia Tiefenbacher + David Hradescni (VC St. Johann)
  4. Tine + Michael
  5. Tom + Chris
  6. Kato + Lilli
  7. Ewaz + Brakat
  8. Maria + Daniel (VC St. Johann)
  9. Josef + Gregor (VC St. Johann)
  10. Daniela + Manuel
  11. Stefan + Daniel
  12. Hannes + Ernst (VC St. Johann)
  13. Marc + Martin
  14. Maja + Nina
  15. Peter + Sten
  16. Elisa + Robert

 

Ergebnis Silber:

  1. Stefanie Huter + Babsi Smits (VC St. Johann)
  2. Annalena Köck + Anna Peppenauer (VC St. Johann)
  3. Tobias Harasser + Norbert Finta
  4. Benni + Alex
  5. Sandra + Celine (VC St. Johann)
  6. Marco + Noah
  7. Achi + Christian
  8. Sanja + Johanna (VC St. Johann)

 

Buffet mit Herz und Verstand

Wieder einmal stand auch das schmackhafte und gesunde Buffet des Vereines im Mittelpunkt: Produkte von heimischen Betrieben, Grillgemüse für Vegetarier und die legendären Crepes mit Nutella und Bananen, sowie Kaffee in den nachhaltigen retro-Emailtassen mit Vereinslogo sind bereits Standard. “Sobald unser Vorrat an Plastikbechern aufgebraucht ist, werden wir auch die anderen Getränke in Mehrwegbechern ausschenken!”, so Wallner.

Heimische Betriebe als Unterstützer!

Ein besonderer Dank gilt der heimischen Wirtschaft für die großzügige Unterstützung mit Sachpreisen. Für Peter Wallner steht fest: “Es sind unsere kleinen, mittleren und größeren Sainihonsa Geschäftsleute, die das Vereinsleben im Ort am Laufen halten. Sowohl beim Sponsoring als auch bei Sachpreisen haben stets diese ein offenes Ohr für die Vereine. Zugezogene große Ketten nützen zwar gerne die Infrastruktur unseres Ortes, halte sich jedoch mit der Teilnahme am sozialen Miteinander nobel zurück. Wir können unseren Betrieben etwas zurück geben, indem wir bei ihnen einkaufen!”